Der Musiklehrer

 

Der Musikpädagoge

 


Als Musiker ist man verpflichtet den Reichtum der Musik weiter zu geben!

In diesem Zusammenhang möchte ich an dieser Stelle von einigen interessanten Vergangenen, Aktuellen und Zukünftigen Musik-Projekten mit Kindern berichten:




ASB-Modellprojekt „Kulturarbeit mit Kindern“ in Duisburg-Hochfeld zeigte vierte Aufführung

10.02.2009

Ich habe noch viel mehr Ideen!
Am 06. Februar 2009 verwandelte sich die Alte Feuerwache in Duisburg-Hochfeld wieder in eine bunte Theaterbühne: 20 Kinder, Schülerinnen und Schüler der Duisburger Gemeinschaftsgrundschulen Friedenstraße und Hochfelder Markt, zeigten dort, was sie in Sachen Gesang, Klangbau und Bühnendekoration über Monate mit viel Spaß und Enthusiasmus einstudiert hatten. Der Andrang war enorm: 350 kleine und große Besucher, so viele wie noch nie bei einer Aufführung von „Kulturarbeit mit Kindern“, wollten bei der Premiere dabei sein.

Ouvertüre

Der Tunnel der Phantasie

Hey, das war ein Abenteuer

Ich habe noch viel mehr Ideen!“ hieß das neue Stück, bei dem sich alles um Kreativität und sinnvolle Freizeitbeschäftigung jenseits von Computerspiele und Fernsehen drehte. Die Kids erzählten die Geschichte von den zwei Schülern Faruk und Susanne, die von drei geheimnisvollen, witzigen Geistern in ein Kunstmuseum eingeladen wurden und dort spannende Abenteuer erlebten.
Bei der Aufführung handelte es sich um ein von den Kindern selbst gelesenes Live-Hörspiel, dass durch Bildprojektionen, Klang- und Lichteffekte an ein Multimediaprojekt erinnerte. Eine Ouvertüre mit Xylophonklängen und schwungvolle Songs, geschrieben von
Thomas Katerkamp und Reina Ilona Vildebrand, rundeten die Bühnenshow ab.
Zum Stück wurde parallel ein buntes, ansprechend gestaltetes Buch erstellt, das die Geschichte und Bühnenbilder der Aufführung dokumentiert. Einzelexemplare können kostenfrei bei der Landesgeschäftsstelle des ASB Nordhrein-Westfalen unter presse@asb-nw.de bestellt werden (solange der Vorrat reicht).
Eine Bildergalerie zur Aufführung findet man hier: www.asbnw.de/galerie_list.asp

Foto: Frank Hoyer


Quelle: http://www.asbnw.de/aktuell.asp


Am 06.02.2009 wird das Stück Ich habe noch viel mehr Ideen“ um 15.00 Uhr in der „alten Feuerwache“ in Duisburg aufgeführt.

Es wird die Geschichte von Susanne und Faruk, zwei Notorische Stubenhocker, und Ihrer Begegnung mit den drei Geistern Kreativität, Unternehmungslust und der Freude erzählt. Im laufe der Vorstellung werden Gemälde berühmter Künstler gezeigt die von den beteiligten Kinder nach gezeichnet wurden.

Diese Geschichte entspringt der Feder von Anja Hoperman und Frank Hoyer.

Die Musikalischen Beiträge wurden komponiert von Ilona Vilderbrand und mir.




Das Schulfest am Hochfelder Markt vom 26.04.08

Unter dem Motto „Die Kleinen Großen Stars“ veranstaltete ich beim Schulfest der GGS „Hochfelder Markt“ ein kleines Schulkonzert für und mit Grundschülern. Aufgeführt wurden vier Stücke, wo von zwei eigens für diese Veranstaltung komponiert wurden. Die zwei ersten Stücke boten jeweils fünf Kinder der 3. Klassen mit Glockenspielen dar, danach wurden von einem Kind aus der 4. Klasse der Song „My Hart will Go On“ auf dem Klavier gespielt, das Konzert wurde mit dem Lied „Ich Liebe Den Frühling“ gesungen durch die 4b und Klavier Begleitung einer Schülerin, abgeschlossen

Das G-Lied

Das Lied der Geister

In den Wochen nach der Aufführung erstellte ich mit der Hilfe eines mobilen Studio von den ersten zwei Stücken eine Aufnahme.








Am 09.05.2008 war es so weit wir führten das 3. Musical „Der Held Der See“ des Ku-Ki Projektes auf.

Auch dieses mal nahmen erneut einige Kinder der Grundschule Hochfelder Markt teil.

Alle Informationen über dieses Musical und Reaktionen in der Presse erhalten Sie unter den folgenden Links:

Ku-Ki

Presse:

Rheinische Post

NRZ


"Von dreisten Drachen und magischen Musikern"

 

Für das Projekt Kulturarbeit mit Kinder (KuKi) übte ich mit fünf Kindern ein Stück des Komponisten Felix Janosa, welches bei dem Musical "Von dreisten Drachen und magischen Musikern" als Ouvertüre aufgeführte wurde, ein. Die Kinder der Gemeinschafts- Grundschule Friedenstraße knüpften daran an und erzählten mit Hilfe von Gesang und Tanz ein Orientalisches Märchen.

Auch hier konnten die Kinder, die ansonsten kein Instrument spielen, ihre Musikalität unter Beweis stellen. Sie erstaunten das Publikum, die Organisatoren und den anwesenden Komponisten mit Schnelligkeit und Rhythmusfestigkeit.

Bei dem Projekt KuKi handelt es sich um ein Gemeinschafts Projekt diverser gemeinnütziger Vereine und der Universität Duisburg-Essen.

 

 

 


"Bilder einer Ausstellung"

Aufgeführt durch die  4a der GGS Hochfelder Markt

 

Anhand des Musik-Zyklus "Bilder einer Ausstellung" des Komponisten Modest Mussorsky, behandelte ich in der 4a der Grundschule "Hochfelder Markt" in Duisburg das Thema "Programm Musik". Da über Musik nicht nur geredet werden sollte, beschloss ich den Versuch zu wagen die "Promenade" mit den Kindern auf Glockenspielen zu spielen. Stück für Stück arbeiteten wir uns durch die Melodie und besprachen dabei die Bedeutung des gesamten Konzeptes der "Bilder einer Ausstellung". Die Kinder zeigten hierbei ein besonderes Rhythmusgefühl und lernten die Melodie der Promenade erstaunlich schnell. Wichtig finde ich es zu erwähnen, dass die Kinder nur wenig musikalische Vorbildung besaßen und auch keine Instrumente spielten. Zusätzlich stellten die Kinder drei der Bilder als Pantomime mit der jeweiligen Musik dar, die Musik kam hierbei von einer CD. Das Einstudieren der Pantomime übernahm die Klassenlehrerin Frau Wernicke.

Bilder einer Ausstellung

Am 2. Juni 2007 führten die Kinder die "Bilder einer Ausstellung" bei Ihrer Abschlussfeier, mit großem Erfolg, auf.